1
2
Teilen
Pfusch am Bau

Staffel 17 Folge 01 - Pfusch am Bau

Staffel 17Episode 111.04.2021 • 20:15

Simone und Ronald Huemer wollten für sich und ihren Sohn in Stadelbach nahe Villach in Kärnten ihr Traumhaus errichten lassen. Doch der 127 qm große und 239.500 Euro teure Holzriegelbau entpuppte sich als reinster Alptraum. Schon von Beginn an gab es Probleme. Die beiden Kärntner haben bereits die volle Summe an den heimischen Generalunternehmer bezahlt, dieser arbeitet jedoch nicht mehr weiter. Nicht nur, dass das Haus um einige Quadratmeter größer als geplant wurde, es gibt auch zahlreiche Ausführungsfehler. Mehrere Sachverständige wurden bereits zu Rate gezogen. Doch der Vertragspartner möchte nicht einlenken. Der Kontakt ist abgebrochen. Deshalb muss Günther Nussbaum her.

Ein Haus ohne Warmwasser, Küche und Toilette. Niemals hätte sich Stefan Benthin gedacht so leben zu müssen. Doch der Bauträger, den er für die Errichtung des 60m2 großen Bungalows beauftragt, lässt ihn im Stich. Zwar schickt er insgesamt drei Baufirmen für die Fertigstellung vorbei, doch alle 3 Baufirmen sind mittlerweile insolvent oder nicht mehr existent. Benthin hat bereits 160.000 Euro bezahlt, aber der Bungalow ist weit davon entfernt, fertig zu sein. Ganz im Gegenteil vermutet er, dass viele Teile des Bauwerkes technisch mangelhaft ausgeführt sind, denn woher kämen sonst die nassen Flecken an der Decke? Herr Benthin wendet sich verzweifelt an Günther Nussbaum. Der erfahrene EU-Bausachverständige checkt die Gebäudehülle, das Flach-Dach und die Fassade auf Herz und Nieren. Letztendlich hat auch er keine guten Nachrichten.