1
2
Teilen
Pfusch am Bau

Staffel 16 Folge 12 - Pfusch am Bau

Staffel 16Episode 12

Aramis Oprica hat 2019 in Klagenfurt mit dem Bau eines Ziegelmassiv-Fertigteilhauses um ca 230.000 Euro begonnen. Beim Errichten des Rohbaues wunderte er sich – der Vertragspartner brauchte für das zweistöckige Haus nur etwas mehr als eine Woche vom Betonieren der Bodenplatte bis zur Dachgleiche, Trockenzeiten für die Zwischendecken inklusive. Aramis Oprica hat den Verdacht, dass geschludert und geschlampt wurde, deshalb verhängte er einen Baustopp und ersucht nun EU-Bausachverständigen Günther Nussbaum um eine Besichtigung.

Filip Trebuch aus Wien-Floridsdorf hat sich schon immer einen eigenen Pool gewünscht. 20.000 Euro kostet das Becken, dazu kommen 14.000 Euro für Betonierarbeiten und Aushub. Der Pool ist beinahe fertig, Filip Trebuch wollte als Umrandung Steinplatten verlegen lassen. Doch siehe da – der Betonuntergrund ist so wenig fest, dass die damit beauftragte Firma die Verlegung verweigert. Nun soll Günther Nussbaum helfen – wie schlecht ist der Beton der Umrandung wirklich? Und wenn die Umrandung schlecht betoniert ist, wie steht es um den Zustand der Bodenplatte und den restlichen Pool?