1
2
Teilen
Pfusch am Bau

Staffel 16 Folge 03 - Pfusch am Bau

Staffel 16Episode 3

Claudia und Hans Jürgen Theissl aus wollten im steirischen Bärnbach um 250000 Euro ein Fertigteilhaus errichten. Bereits im Herbst 2019 wollte man einziehen. Doch der Hausbau verlief nicht nach Wunsch, letztendlich wurde statt der Lieferung eines Fertigteilhauses mit dem Bau eines Holzriegels begonnen, obwohl die Verträge eigentlich ein Fertigteilhaus vorsehen. Zu allem Unglück wurden Rohbau und Keller im Winter durch eine mangelhafte Witterungs-Abdeckung durchfeuchtet. Da der Vertragspartner mittlerweile auch ein Sanierungsverfahren durchläuft, hoffen die Theissl auf Unterstützung durch Günther Nussbaum.

Stefan Pollhammer und Jacqueline Stiglbauer sind mit den Nerven am Ende. Erst vor kurzem haben sie, gemeinsam mit ihrem Baby Samuel, eine sanierte Altbau-Wohnung bezogen. 115.000 Euro hat die 75 qm große Wohnung gekostet – doch nur 2 Monate nach dem Einzug machte sich Schimmel in der Wohnung breit, zusätzlich tauchen an einer Stelle in der Wohnung kleine schwarze Würmer auf. Das macht die Angelegenheit besonders unappetitlich. Der EU-Bausachverständige Günther Nussbaum muss als erstes eine schwierige Entscheidung treffen – der kleine Samuel darf nicht mehr in die Schimmel-Wohnung. Zu hoch ist das Gesundheitsrisiko für Babys, der Immunsystem noch nicht vollständig entwickelt ist. Dann sucht Günther Nussbaum nach der Ursache für die umfangreichen Schimmel-Probleme. Wird er das Haus trockenlegen lassen und die Schäden sanieren lassen?