1
2
3
Teilen
Tausche Familie

Tausche Familie - Staffel 17 Folge 2 - Osman vs Leeb

Staffel 17Episode 2

Diesmal tauscht der liebevolle Familienvater Wolfgang Leeb aus Wels mit Kadija Osman aus Somalia sein Leben und seine Gewohnheiten. Vor 9 Jahren musste Familie Osman aus dem vom Bürgerkrieg geplagten Somalia nach Österreich fliehen. Omar Osman lebte einst gut als Plantagenbesitzer und Bananenexporteur. Der Krieg hat der Familie alles genommen. Bei Spaziergängen erzählt Kadija ihrer Tauschfrau mehr über afrikanische Traditionen, auch über Beschneidungen bei Frauen.

In Wels lebt die vierköpfige Familie Leeb in einer abgewohnten, aber sehr sauberen Wohnung. Astrid Leeb (29) kümmert sich liebevoll um ihre beiden Kinder Katharina (11) und Phillip (9). Die Kinder stammen aus ihrer früheren Beziehung, der Kontakt zum leiblichen Vater ist abgebrochen. Die Vaterrolle übernimmt Wolfgang (30), mit dem Astrid seit zwei Jahren verheiratet ist. Das gemeinsame Kind ist im 6. Schwangerschaftsmonat gestorben. Eine Gedenkstätte mit Foto im Wohnzimmer erinnert an den Verlust.

Direkt an einer lärmenden Ausfallstraße im 23. Bezirk in Wien wohnen Omar (45) und Kadija (38) Osman mit ihren sieben Kindern, Osman-Omar (21), Achmed (20), Kinta (18), Amina (14), Sahra (12) und Alloisiya (9) und dem kleine Nachzügler Sahid (6). Vor 9 Jahren musste Familie Osman aus dem vom Bürgerkrieg geplagten Somalia nach Österreich fliehen. Seit drei Jahren lebt sie in Wien. Der Krieg hat der Familie alles genommen. Omar Osman, ehemals Plantagenbesitzer und Bananenexporteur, muss hier in Europa seine Familie von dem spärlichen Lohn eines Lagerarbeiters ernähren. Die Familie lebt in sehr bescheidenen Verhältnissen. Trotzdem wird in der Familie Osman viel gelacht. Kadija Osman tauscht mit Wolfgang Leeb eine Woche Leben und Gewohnheiten.

Der Ordnung und Reinlichkeit gewohnte Wolfgang kommt in die chaotische Großfamilie aus Afrika. Als er schließlich erfährt, dass er eine Woche lang sieben Kinder zu versorgen hat, ist er kurz davor alles hinzuschmeißen und wieder nach Hause zu fahren. In Wels hingegen bringt die lebensbejahende Kadija Schwung in die Triestesse. Es werden aber auch sehr ernste Themen besprochen: Kadija erzählt von ihrer Flucht aus Somalia und den Schrecken des Bürgerkrieges und von dem Tod zwei ihrer Kinder. In Wien versucht Wolfgang Ordnung und Sauberkeit in die Küche der Familie Osman zu bringen. Die größeren Töchter, Amina und Sahra, machen ihm aber das Leben schwer und können mit der Veränderung nicht viel anfangen. Bei Spaziergängen will Astrid mehr über afrikanische Traditionen wissen, auch über Beschneidungen bei Frauen...