1
2
3
Teilen
Bauer sucht Frau

Bauer sucht Frau - Staffel 11 Folge 14

Staffel 11Episode 14

In Tirol kommt es nach dem Public Viewing dank Arabella zu einer Aussprache zwischen Mario und Katrin. Dass Mario die Sendung kaum sehen kann, wo Zoltan Katrin küsst und bei Katrin dabei die Tränen fliessen, lässt schon ahnen, dass die beiden jede Menge zu kären haben.

In der Steiermark will Anton Andrea und Gabi seinen Freunden vorstellen und dabei einen netten Abend beim Heurigen verbringen. Was als ausgelassener Abend beginnt, endet in einem Drama. Andrea bemüht sich, wie immer, den quirrligen Anton für sich zu begeistern, diesmal mit einem Ständchen, das die Anwesenden begeistert. Angespornt durch den Zuspruch, geht Andrea richtig aus sich heraus und trinkt auch das eine oder andere Glas zuviel: Der Anfang des Dramas. Andrea merkt, dass Anton sich immer mehr von ihr zurückzieht und flüchtet aufs Klo, wo sie bitterliche Tränen weint. Informiert von den anderen Gästen versucht Anton zu klären und trösten, aber die Situation eskaliert.

Bei Gerfried ist Arbeit angesagt - kurz. Kaum sind der Stall sauber und die Pferde versorgt, wird heftig geflirtet. Der fröhliche Steirer bewegt sich, seit nur noch 2 Frauen auf seinem Hof sind, allerdings auf dünnem Eis. Erst umschwärmt er die zurückhaltende Kärntnerin Chrissi, verbringt dann aber gleich jede Menge Zeit mit Alexandra... zuviel Zeit. Als die beiden dann noch vertraut und waschelnass zum Haus zurückkommen, hat Chrissi die Nase längst gestrichen voll.

Auch bei unserem 3. Steirer im Bunde geht es heiß her. Am Hof von Biker Johann nützt Renate beim Bruderschafttrinken die Chance um ein erstes Busserl zu erhaschen, zum Missfallen Heidis.

Hintergangen, vernachlässigt und für dumm verkauft, lässt Heidi es nicht länger auf sich sitzen und stellt die beiden zur Rede. Ob sie ihrer Mitstreiterin damit endlich das Bein stellen konnte, oder doch selber den Schwarzen Peter zieht?

Weniger vor Enttäuschung als vom Heimweh geplagt, fließen auch am Hofe des Huskyzüchters Michael bei Evelyn die Tränen. Mit viel Verständnis kümmert sich Michael um sie, ob er sie aber zum Bleiben überreden kann? Die Verlegenheit, jemanden abzuservieren ist Tiroler Hannes erst gar nicht gekommen, wartet er doch erst ist gelassener Bergbauernmanier auf die Ankunft seiner Hofdamen.

Auf die Stelze, fertig, los! Mit scharfen Geräten kriegen es Biancas Burschen heute zu tun. Mit gewetzten Klingen sollen sie der Fleischliebhaberin zur Hand gehen. Ob es eine gute Idee ist, Männern ein Hackbeil in die Hand zu geben, bevor man ihnen die Entscheidung verkündet, wer zuerst gehen muss?