1
2
3
Teilen
Bauer sucht Frau

Bauer sucht Frau - Staffel 11 Folge 7

Staffel 11Episode 7

Im Kärntner Paradies bei Katrin hat Neuzugang Zoltan durch seinen Besuch sichtlich verblüfft. Die 26-Jährige hat den Münchener Ton-Mann bei Dreharbeiten der Vorstellungsfolge kennengelernt und bei der Briefübergabe im letzten Moment Arabella gebeten, ihn zu sich einzuladen. Das ließ sich der 33-Jährige nicht zweimal sagen und machte sich auf den Weg. Die Überraschung ist gelungen! Nun wollen jedoch auch Mario und Christian wissen, wer der neue Bewerber ist. Zumindest nach außen hin geben sich die Jungs noch völlig entspannt. Aber es zeigt sich schnell, dass Zoltans Ankunft nicht ohne Folge bleibt.

Auch Winzer Franz wird derzeit beiderseits umworben. Zwischen Alltagsgeschäft und Heurigenbetrieb bleibt für Masseurin Julia und Lehrerin Burgi aber leider jeglicher Annäherungsversuch auf der Strecke. Ist die Arbeit erst einmal erledigt, versteht es der Niederösterreicher, auch den Feierabend zu genießen. Also geht es für Franz, Burgi und Julia in den nahegelegenen Club. Hoffnungsvoll, ihren Traumbauern auch einmal von einer anderen Seite kennenlernen zu können, stürzen sich die drei ins Vergnügen. Doch wo der Weinbauer sich aufhält, ist auch Exfrau Daniela nicht weit. Kaum angekommen, taucht auch sie mit Freunden auf – zum Missfallen der Bewerberinnen.

Florian hadert mit seiner Entscheidung. Von beiden Kandidatinnen ist er hin und weg. Aber was wäre, wenn er die Falsche nach Hause schicken würde? Zeitgleich machen Jenny und Christiane aber mehr und mehr Druck. Sie wollen, dass der 27-Jährige Farbe bekennt. Ob sich der Bergbauer in die Enge treiben lässt?

In Tirol versucht Gerda, Druck auf Martin auszuüben. Sie fühlt sich von dem 29-Jährigen vernachlässigt und bittet Martin um ein Gespräch, das nicht ohne Folgen bleibt. Nur vier der angereisten sechs Frauen kommen bei den fröhlichen Bergbauern in den Genuss, deren legendären Stierhoden zu probieren. Die Begeisterung bei den Mädels hält sich in Grenzen. Besonders Teilzeit-Vegetarierin Mirjam steht vor dem Problem: Den Bauern enttäuschen oder in den Hoden beißen.

Kapitän Severin will erst einmal mehr sehen! Zeit, um in See zu stechen! In seiner besten Leoparden-Badehose führt er Gabi und Christl an seinen gemütlichen See. Aber der Chef höchstpersönlich geht natürlich nicht ins Wasser. Vom Festland aus will er sehen, was seine zwei Auserwählten auf den Rippen haben und lässt die Badenixen alleine plantschen. Ob sein Verhalten so gut bei den beiden ankommt? Zum Glück steht bald Severins Mittagsschlaf an und das gibt den Damen genug Zeit, mit Pächterin Sonja ein Gespräch über Severin zu halten.