1
2
Teilen
Pfusch am Bau

Pfusch am Bau Staffel 13 Folge 16

Staffel 13Episode 16

Günther Nussbaum steht vor einer großen Herausforderung und vor einem Wiedersehen mit Familie Ragginger. Der Metzger und seine Ehefrau hatten vor einigen Jahren in Nussdorf am Attersee ein Betriebsgebäude mit darüber liegender Wohnung erworben. Doch bereits wenige Tag nach der Eröffnung des Lebensmittelgeschäfts im Betriebsgebäude rann Wasser von der Decke. Nach und nach traten auch in den anderen Kellerräumen Wasserflecken auf. Und als wäre das nicht genug, kamen auch im Wohnbereich zahlreiche Mängel zum Vorschein: Der Dachstuhl war von Schimmel befallen. Als Nussbaum damals mit der Familie in Kontakt war, deutete jedoch alles auf eine Einigung mit den zuständigen Firmen hin, weshalb ohne den Bauexperten weiterverhandelt wurde. Offenbar ein großer Fehler.

Romana und Robert Wieländer haben sich 2014 in ein Haus im Innviertel verliebt und diesen 2007 errichteten Flachbau in Holzriegelbauweise von einer Privatperson um 480.000 Euro erworben. Der erste Eindruck war gut, doch bereits nach wenigen Monaten kommt es auch bei ihnen zu einem Wasserschaden. Für die Familie völlig überraschend, entdeckt zudem ein Maler bei den Ausbesserungsarbeiten, dass in dem Haus bereits saniert wurde. Von etwaigen Schäden wurden die Wieländers aber, weder vor noch nach dem Kauf, in Kenntnis gesetzt. Ein Schock. Doch das war erst der Anfang...