1
2
Teilen
Die Lugners

Die Lugners - Staffel 10 Folge 8 - Das Mörtel Taxi 2

Staffel 10Episode 2

Richard Lugner klemmt sich in dieser Folge wieder hinters Lenkrad und startet das "Mörtel Taxi". In Wien lädt er also Passanten in ein Taxi, die nur unter einer Bedingung an ihr Reiseziel kommen: Sie müssen drei Quizfragen richtig beantworten. Pro richtig beantworteter Frage kassiert der Fahrgast einen 50 Euro Gutschein für die Lugner City. Einmal darf per Handy Hilfe gerufen werden. Werden aber Fragen nicht beantwortet, so heißt es leider "bitte aussteigen".

Da staunen die Fahrgäste des Taxi-Unternehmens 40100 nicht schlecht, Mörtel sitzt hinterm Lenkrad. Er kutschiert die eingestiegenen Fahrgäste durch Wien und verlangt Antworten auf verschiedene Quizfragen. Einige sind sehr leicht, andere schon schwieriger. Einige Kandidaten schlagen sich recht wacker, aber manche kommen ins Grübeln.

„Wen sieht man vor lauter Bäumen nicht?“. Die 3-köpfige Familie, bestehend aus Mutter, Vater und Kind, die diese Frage gemeinsam beantworten soll, steht offenkundig auf der Leitung. Und Richard Lugner hat Mitleid, obwohl ihm hier bei der Vielzahl an falschen Antworten das Grausen kommt. „Na, dann rufts doch wen an“, empfiehlt er. Onkel Rudi soll Abhilfe schaffen. Doch auch der scheitert gewaltig und Mörtel reißt der Geduldsfaden und er schmeißt alle drei raus.

Doch man kann nicht nur zufällig auf Mörtel treffen, man kann ihn auch über die Taxizentrale bestellen. So setzen sich die Mannequins in Szene und gehen anscheinend von einem Sieg im Mörtel-Quiz aus, denn sie haben kein Geld eingesteckt. Sie möchten zu einem Fotoshooting ins Gloriatheater kutschiert werden, natürlich in voller Transvestiten-Montur. Und der Fummel ist heiß, deswegen werden sie auch durstig. Sie wollen Sekt. Also beschließt Herr Lugner, sie an der Lugner City vorbeizubringen, damit sich die beiden mit Alkohol eindecken können. Aber auch für einen Flasche Sekt fehlt das Geld und Mörtel denkt nicht daran, für die beiden Geld auszugeben. Also sollen die beiden Blondinen die erste Frage gleich im Supermarkt beantworten, dann bekommen sie den ersten Gutschein und können sich alsdann mit Sekt eindecken…

Am Südbahnhof wartet ein „Texaner“, der eigentlich aus Villach stammt. Als die ersten Begrüßungsworte auf Englisch gefallen sind ists für ihn zu spät, um aus der Fremdsprache wieder auszusteigen. Da hat sich Lugner nämlich schon auf sein Mörtelenglisch umgestellt und stellt alle Fragen in Englisch.