1
2
Teilen
ATV Die Reportage

ATV Die Reportage - Junge Götter in Weiß - Teil 3

Staffel 8Episode 3

Für die 3-teilige Reportage-Reihe "Junge Götter in Weiß" wurden über den Zeitraum von mehreren Wochen Turnus- und Assistenzärzte in der Universitätsklinik Graz mit der Kamera begleitet. ATV war bei allen Aufgaben, die die jungen Ärzte zu bewältigen hatten, dabei. Ob eine schwere Entscheidung anstand, eine Operation zum ersten Mal durchgeführt wurde, oder ein Verband gewechselt werden musste – „Junge Götter in Weiß“ bietet einen unpolierten Einblick in das Leben der Halbgötter in Weiß. "Grey´s Anatomy" zeigt Hollywood, "ATV Die Reportage" die Realität.

Wie geht ein angehender Arzt damit um, wenn er zum ersten Mal eine Operation am lebenden Patienten durchführen muss? Wie machen sich die zukünftigen Ärzte, wenn eine schwierige Operation ansteht, die ihre bisherigen Erfahrungen übersteigt? Und, welche privaten Einschränkungen nehmen sie auf sich, um ihren Traumberuf ausüben zu können?

Dr. Thomas Petnehazy ist 36 Jahre alt, Assistenzarzt auf der Kinderchirurgie und seit 2001 in Ausbildung zum Facharzt. Dr. Susanne Scheipl ist Assistenzärztin auf der Orthopädie, 28 Jahre alt und seit 11 Monaten in der Ausbildung zum Facharzt. Dr. Daniela Ulrich ist erst 24 Jahre alt und Assistenzärztin der Gynäkologie. Genauso wie die 33-jährige Dr. Karoline Pickel. Dr. Stefan Prisker, 28 Jahre alt, ist Turnusarzt auf der gleichen Station und bisweilen, sehr zu seinem Bedauern, nur für administratives zuständig.

„ATV Die Reportage“ begleitet Dr. Petnehazy an einem ganz besonderen Tag, seine Tochter feiert heute ihren 4. Geburtstag und er hofft um 15.00 Uhr auf ihre Kinderparty gehen zu können. Doch erstens kommt es anders, und zweitens als man denkt. Genau an diesem Tag trifft der Notarzthubschrauber ein und Petnehazy sieht sich der aufwändigsten Operation seiner Laufbahn gegenüber: komplizierte Unterschenkel- und Oberschenkelfraktion, die nur unter Vollnarkose operiert werden kann. Die Geburtstagsparty kann er vergessen, ein langer Tag im OP liegt vor ihm, da auch noch einige Komplikationen die Operation erschweren. Wird er seiner Tochter überhaupt noch zum Geburtstag gratulieren können?

Dr. Susanne Scheipel muss heute Ambulanzdienst schieben, und der Warteraum platzt aus allen Nähten. Einer ihrer Patienten ist leider schon Dauergast der Orthopädie, da seine Wunde nicht heilen will. 13 Operationen hat er nach einer offenen Knöchelfraktur bereits hinter sich gebracht, doch die Wundheilung schreitet nicht so voran, wie es sich Ärzte und Patient wünschen. Der Patient muss sogar ein VAC mit sich herumtragen, ein Gerät das Wundsekret absaugt. Dr. Scheipel kann nicht viel für ihren Patienten tun, muss nur den Verband wechseln. Doch auch dies gestaltet sich nicht so einfach.

Dr. Daniela Ulrich hat Nachtdienst auf der Gynäkologie. Mit 24 Jahren ist sie eine der jüngsten Ärztinnen an der Universitätsklinik, doch trotzdem fassen die Patienten recht schnell Vertrauen zu ihr. In dieser Nacht steht eine Geburt am Plan, der Muttermund der hochschwangeren Patientin hat sich bereits geweitet. Ulrich hofft auf eine rasche Geburt ohne Komplikationen..

Dr. Karoline Pickel und Dr. Stefan Prisker schieben ebenfalls Nachtschicht – und zwar im Kreissaal. Doch es ist eine ungewöhnlich ruhige Nacht und somit haben die beiden Zeit, sich zu unterhalten. Dr. Prisker ist derzeit Turnusarzt und am Verzweifeln. Er hätte nicht gedacht, dass sein jahrelanges Studium nur dazu führen würde, dass er die Zettelwirtschaft im Krankenhaus verwaltet. Er möchte mehr Patientenkontakt und sein Wissen einsetzen, doch derzeit ähnelt seine Tätigkeit eher der eines Buchhalters.