1
2
Teilen
Die wirklich wichtigsten Österreicher

Die wirklich wichtigsten Österreicher Staffel 1 Folge 2

Staffel 1Episode 2

Wenn im Eigenheim mal unliebsame tierische Gäste vorbeischauen, kann man Menschen wie Schädlingsbekämpfer Michael rufen. Er weiß was zu tun ist, um Kakerlaken, Ratten und Co. wieder loszuwerden. Dieses Mal wird er mit seinem Team zu einer Wohnung in Wien gerufen. Ungewöhnliche Insekten, nämlich Heimchen, haben sich dort eingenistet. Christian vermutet, dass die Tiere einem Terrarienbesitzer ausgekommen sind und sich nun hier breit gemacht haben. Dem Auftraggeber ist egal woher die Heimchen kommen, sie sollen nur schnellstmöglich wieder verschwinden. Dafür muss Christian die gesamte Wohnung mit Chemikalien besprühen...

Die Kanalräumer Reinhold und Herbert kümmern sich um die Abwasserkanäle und Kläranlagen der Stadt und führen auch Servicearbeiten an Pumpstationen durch. Die Rührwerke dieser Stationen werden mit fast allem fertig und können größere Teile zermahlen, doch Damenbinden und Feuchttücher legen diese immer wieder lahm. So auch dieses Mal, ein ganzer Zopf aus Cellulose-Tüchern hat sich gebildet und die Schraube eines Rührwerks außer Gefecht gesetzt. Die beiden Kanalräumer müssen in den Kanal steigen und tief unten im Abwasserbecken, umgeben von Fäkalien und Abfall, die Maschine wieder in Gang setzen.

Bestatter Heini Altbart hat in dieser Folge ein Begräbnis am Terminkalender stehen. Dafür gilt es noch vieles zu organisieren und zahlreiche Mitarbeiter zu koordinieren. Nichts wäre ihm peinlicher, als das vor den trauernden Gästen etwas nicht funktioniert. Aber Heini hat auch etwas Ungewöhnliches zu testen. Seine Särge gibt es nun auch mit Wasserbett-Einlage und er lässt es sich nicht nehmen diese zur Probe zu liegen...