Schnelleinstieg

ATV Die Reportage

Schei.., Puppen und Longboards

ATV Die Reportage

Schei.., Puppen und Longboards

Werbung
Es trat ein unbekannter Fehler auf.
PLAY-Button drücken, um das Video zu starten ...
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
Werbung

37.000 Jungunternehmer wagen es jährlich, mit ihren Geschäftsideen an den Start zu gehen. Sie beginnen damit ein neues Leben das geprägt ist von Arbeit die oft weit über die klassische 40-Stunden-Woche hinausgeht. Was sie eint: das Gefühl mit Herzblut und Überzeugung etwas ganz Einzigartiges zu schaffen. ATV – Die Reportage hat junge Unternehmer mit innovativen Ideen begleitet und festgestellt: vom Versenden von Exkrementen, über heiße Luft und Longboards bis zu niedlichen Stofftieren – der Unternehmergeist in Österreich ist aufgeweckter als wir vielleicht denken. Die besten Ideen passieren am stillen Örtchen – so könnte man das Geschäftsmodell des Wieners Alfred beschreiben. Seit zwei Jahren betreibt er eine Firma, die sich auf den Versand von Exkrementen spezialisiert hat. Anders gesagt: Scheiße ist sein täglich Brot. Ob an den ungeliebten Ex, den Chef oder die Schwiegermutter: verschickt wird nach ganz Europa. Je nach Rache oder Spaßgedanke steht Tierkot unterschiedlicher Größe zur Auswahl. Wenn Erfolg zum Himmel stinkt, dann packt auch die eigene Freundin mit an. Und Alfred zeigt, auch bei einer Arbeit wie seiner, ist Liebe zum Detail wichtiger Teil der Hinterlassenschaft. Mit Begeisterung gehen auch die beiden Jungunternehmerinnen Melli und Simone ihrer Arbeit nach. Sie haben ihre Leidenschaft zum Beruf gemacht und kreieren aus alten Snowboards coole Longboards. Dass sie ihre gelernten Berufe an den Nagel gehängt haben und ihr Geld und ihre Zeit in die Entwicklung gesteckt haben, bereuen sie nicht. Trotz großer Herausforderungen sind sie zuversichtlich – und wollen den Weltmarkt erobern. Die Welt aus den Augen eines Kindes sehen – dieser Traum ist für Mario und Rene Realität – seit sie ihre Idee in die Praxis umgesetzt haben. Auf ihrer Website „paint a friend“ können Kinder ihre selbstgezeichneten Tiere einsenden und die beiden stellen auf Basis der Zeichnungen maßgeschneiderte Kuscheltiere her. Jedes ist ein Unikat. Für die Kinder sind es wahrgewordene Fantasien, für die beiden Jungunternehmer, die größte Erfüllung. Da nehmen sie auch Produktionsschwierigkeiten in Kauf und ihren Notgroschen in die Hand. Dass Manfred einst Elektrotechniker war, würde man dem Schremser nicht anmerken. Seit 2 Jahren stellt er in seiner Ballonwerkstatt Kleider aus Luftballonen her. Seine Frau wie seine Kunden waren anfangs skeptisch. Doch mit viel Überzeugungsarbeit, Idealismus und Kreativität hat er es geschafft, sein altes Gehaltsniveau zu erreichen. Heute ist er auf einer Modeschau mit einem seiner Werke vertreten. Dass viele ihn für seine heiße Luft belächeln, ist ihm egal.

Reportage | A 2015