Schnelleinstieg

Pfusch am Bau

Folge 2

Pfusch am Bau

Folge 2

Werbung
Es trat ein unbekannter Fehler auf.
PLAY-Button drücken, um das Video zu starten ...
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG

Einbetten

Werbung

In der zweiten Folge von Pfusch am Bau deckt EU- Bausachverständiger Günther Nussbaum wieder haarsträubende Fehler auf Baustellen auf. Sein erster Fall für den Bausachverständigen nach Radstadt. Ein junges Paar hat sich für rund 130.000 Euro ihre vermeintliche Traumwohnung gekauft. Doch schon 10 Wochen nach dem Einzug traten erste Mängel auf, es schimmelte an vielen Stellen, die Wände waren feucht. Das Paar musste schließlich mit ihrem Neugeborenen ausziehen! Günther Nussbaum will sich ansehen, warum es in der Wohnung zu so einer massiven Schimmelbelastung kam. Der EU-Bausachverständige entdeckt, dass hier möglicherweise falsch saniert wurde. Denn die Bausubstanz aus den 1960er Jahren wurde nicht gegen Feuchtigkeit abgedichtet. Außerdem findet er schwere Fehler bei der Wärmedämmverbundsystem-Fassade. Das junge Paar will den Kauf rückabwickeln! Günther Nussbaum versucht, zwischen den beiden Parteien zu vermitteln - doch bei den Beteiligten liegen die Nerven schon längst blank. in Günther Nussbaums zweitem Fall hat sich Familie Fuchs für rund 45.000 Euro ein neues Blechdach errichten lassen. Doch die Freude über die neue Investition währte nur kurz, denn das Dach rumpelt und gibt laute Geräusche von sich. Schlaflose Nächte quälen Familie Fuchs seither. Doch die Lärmbelästigung – wie sich herausstellt – ist nur das geringste Problem, denn der ausgebaute Dachstuhl, der als Wohnung genutzt werden soll, ist auf Grund der schweren Mängel unbewohnbar! Ein weiterer Fall, der nach Günther Nussbaums Hilfe schreit!

Reportage | A 2015