1
2
Teilen
Nacktes Österreich

Nacktes Österreich - Staffel 1 Folge 4

Staffel 1Episode 4

Am Schwarzlsee bei Graz liegt einer der idyllischsten FKK Camping Plätze Österreichs. Hier wohnt Gitti in einem Wohnwagen nahezu das ganze Jahr über, die meiste Zeit davon ist sie natürlich nackt. Ein angezogenes Leben kann sie sich gar nicht mehr vorstellen. Ob kochen, Reparaturarbeiten oder sportliche Aktivitäten - es wird alles ohne Kleidung erledigt.

Auch außerhalb ihres Campingbereichs versucht die kleine FKK Gemeinde möglichst viel nackt zu erleben. Mit ihren Nachbarn Peter und seiner Frau hat Gitti von einem Nackt-Minigolfplatz gehört. Kurzerhand fahren die drei dort hin. Zusammen bestreiten sie Österreichs ersten FKK Minigolf Wettbewerb. Der Verlierer muss nackt um den Golfplatz laufen, Liegestütz und Kniebeugen machen.

Nachbarschaftshilfe wird am Campingplatz groß geschrieben. Und wenn etwas zu reparieren ist, ist Werner sofort zur Stelle. Mit einer Stichsäge bewaffnet und so wie Gott ihn schuf, hilft er Gitti, eine Klimaanlage in ihren Wohnwagen einzubauen.

Asterix ist sowohl Fahrrad- als auch FKK-begeistert. Seine beiden Hobbys versucht der Aussteiger so oft zu verbinden, wie es nur geht. Seit einem Jahr ist er auf seinem Fahrrad durch Europa unterwegs. Bereits über zehntausend Kilometer hat er bereits hinter sich gebracht. Der 52-Jährige ist seit mehreren Monaten unterwegs. Sein Ziel: Island. Um für den harten und beschwerlichen Weg gerüstet zu sein, hat er sich auf das Überleben in der Wildnis spezialisiert. Aus einfachsten Mitteln kann sich Asterix Angelruten bauen, Feuer machen oder Wasser beschaffen. Doch auch die Nahrungssuche im Wald stellt für ihn kein Problem dar. "Ein Regenwurm schmeckt süß-sauer. Ein wenig wie Barbecue Soße. Im Notfall esse ich aber auch Hundefutter, das schmeckt vor allem mit Spagetti gut."