Schnelleinstieg

Wachzimmer Ottakring

Streit aus Eifersucht

Wachzimmer Ottakring

Streit aus Eifersucht

Werbung
Es trat ein unbekannter Fehler auf.
PLAY-Button drücken, um das Video zu starten ...
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG

Einbetten

Werbung

In dieser Folge haben es Kontrollinspektorin Karin und Abteilungsinspektor Christian mit den Folgen eines Eifersuchtsdramas zu tun: ein Zusammentreffen vom ehemaligen sowie vom neuen Partner einer Frau ist nämlich in einem handfesten Streit geendet. Als der Ex seine Verflossene besuchen wollte, wurde er von ihrem neuen Freund empfangen und was mit einer Diskussion begann, ist schließlich in einer regelrechten Schlägerei geendet. Der Ex-Freund hat schließlich die Polizei verständigt, da er bei der Auseinandersetzung verletzt wurde. Der Mann gibt an, dass sein Widersacher sogar noch auf ihn eingetreten hat, als er bereits am Boden gelegen ist. Während der Verletzte ins Krankenhaus gebracht wird, gehen Karin und Christian gemeinsam mit Kollegen zur Wohnung der Frau um den Angreifer zur Rede zu stellen. Für die Beamten ist höchste Vorsicht geboten, denn aufgrund den Erzählungen des Opfers ist der Mann als extrem aggressiv einzustufen. Vorsichtig müssen die Ottakringer Polizisten auch vorgehen, nachdem ihnen besorgte Anrainer verdächtige Geräusche aus einer leerstehenden Villa melden und dahinter einen Einbrecher vermuten. Die Beamten sichern das Areal um das Haus ab, können jedoch auf den ersten Blick keine Einbruchsspuren feststellen. Plötzlich fällt jedoch auch ihnen ein auffälliges Geräusch auf und sie entdecken einen Wasserstrahl, der die Außenmauer hinabrinnt. Bei einem Blick in das Innere des Gebäudes bemerken sie, dass auch dort enorme Mengen an Wasser von der Decke tropfen. Den Polizisten wird deutlich, dass hinter den gemeldeten Geräuschen wohl kein Einbrecher, sondern ein enormer Wasserschaden steckt. Die Feuerwehr wird alarmiert um in das Innere des leerstehenden Hauses zu gelangen und diesen zu beheben bevor der Schaden noch größer wird. Zu später Stunde erreicht Karin und Christian schließlich eine weitere Meldung von Anrainern im 16. Bezirk, sie beklagen die viel zu laute Musik aus einem Kellerlokal in ihrer Straße. Das Polizisten-Duo stattet dem Club einen Besuch ab und überprüft die Musik-Bewilligung. Dabei stellt sich heraus, dass die Anlage nicht den vorgegebenen Richtlinien entspricht. Die Erklärung der Mitarbeiter, dass es sich um ein Ersatzgerät handelt während der eigentliche Verstärker repariert wird, findet bei den Beamten nur wenig Beachtung – sie erteilen der Live-Band ein sofortiges Musikverbot. Doch der Ernst der Lage scheint ihnen nicht bewusst zu sein, denn nur kurz später werden Karin und Christian erneut von der Anrainerin kontaktiert – der Lärm geht weiter…

Reality/Dokusoap | A 2016