1
2
Teilen
Wir leben im Gemeindebau

Wir leben im Gemeindebau Staffel 2 Folge 6

Staffel 2Episode 6

Herr Doser ist auf der Suche nach der Walgesangs-CD, die ihm seine Freundin Sylvia vor einiger Zeit geborgt hat. Beim Durchstöbern der CDs und DVDs fallen ihm die einmaligen Erlebnisse ein, als er noch selbst vor der Kamera stand – beim Erotikfilm. Dass Gerhard einschlägige Erfahrungen hat, spricht sich schnell herum und auch Sylvia hat schon davon gehört. Sie will mit ihm aber viel lieber über die Wahrsagerin sprechen und wie sich Gerhards Leben dadurch verändert hat. Gerhard ist aber lediglich fasziniert von seiner "parallelen" Welt, die beschäftigt ihn, sonst nichts.

Mieterbeirat Wolfgang Ullrich hat seine kleine Gemeindebau-Wohnung zu einem Luxusschlösschen umgebaut mit einer Küche um 40.000 Euro und einer Toilette, die (fast) alles für ihren Benutzer erledigt. Bei den Rundgängen durch seinen Bau schaut Herr Ullrich gerne bei Frau Kritz, einer schrulligen Künstlerin, vorbei. Die Kunstverständnisse der beiden sind allerdings sehr unterschiedlich.

Und Otto will nicht nur Sänger sein. Der Allrounder hat neuerdings beschlossen, ein Lokal zu eröffnen. Die Arbeiten dazu laufen aber gar nicht gut. Selbst am Eröffnungstag schauen die Räumlichkeiten wüst aus. Otto macht Druck und geht allen kräftig auf die Nerven. Das Lokal muss eröffnet werden und die ersten Gäste kommen schon. Eigentlich hatte Otto davon geträumt, seinem Bar-Publikum seine "Evergreens" vorzusingen, nachdem aber alles durcheinander ist, wird Otto zum Kellner "downgegraded" und teilt nun Getränke aus.