1
2
Teilen
Wir leben im Gemeindebau

Wir leben im Gemeindebau - Staffel 1 Folge 3

Staffel 1Episode 3

Maxl gründet mit Andi eine WG. Die beiden haben großes vor, soll doch die ganze Wohnung renoviert werden. Zuvor will Maxl jedoch noch seinen eigenen Körper verschönern – ein neues Tattoo soll die Verbundenheit mit seinem Heimatbezirk verewigen. Ab nun ziert "Simmering" seinen Unterarm. Gebührlich mit Alkohol auf diese denkwürdige Tat angestoßen, wird das neue Wohnzimmer ausgemalt. Doch dies stellt sich als anstrengender heraus als Maxl und Andi dachten. Im Café Zipp wird gerastet und das weitere Vorgehen beratschlagt.

Herr Dosers Date brachte nicht den gewünschten Erfolg. In seiner Wohnung überlegt er neue Möglichkeiten, um den Traum von der Liebe fürs Leben zu verwirklichen. Dazu muss der eigene Körper mit Tennis gestählt werden. Bei einer Stärkung im Tennisstüberl passiert es: Herr Doser verliebt sich auf den ersten Blick. Sofort schreitet er zur Tat und flirtet wie wild mit der Frau seiner Träume. Diesmal scheint ihm Amor hold, denn die Angebetete verabredet sich mit ihm zu einem Spaziergang.

Und Ottos Casting ist vorbei, sein Ensemble jedoch noch nicht komplett. Aber so schnell lässt er sich nicht ins Boxhorn schlagen. Mit seinem Freund Leo, einem begnadeten Sänger, feilt er an der Interpretation eines gemeinsamen Liedes. Er ist froh wieder mit seinesgleichen in die Welt der Kunst einzutauchen.

Oskar Kainz widmet die gesamte Freizeit seinem liebsten Hobby: er ist Autogrammjäger. In seiner beschaulichen Gemeindebauwohnung hat er schon eine gehörige Anzahl an Trophäen versammelt: Erinnerungen an Treffen mit Uschi Glas, Hansi Hinterseer und anderen Größen der Österreichischen Prominenz. Diesmal trifft er keinen geringeren als Hannes Androsch...