Wiener Geschichten

Sie machen Wien zu dem was es ist, die Wiener. Wiener Originale findet man an jeder Ecke der Hauptstadt und nicht zuletzt sie machen Wien, nebst all den repräsentativen Bauten und Prachtstraßen, zu dem was es ist.

Bei seinen Streifzügen durch die Hauptstadt begleitet das ATV-Team unterschiedliche Menschen und entdeckt dabei das andere Wien, das unter der Walzerseligkeit lauert. Da ist beispielsweise der Totengräber am Zentralfriedhof, der mehr über die Veränderungen der Gesellschaft weiß als so manch belesener Experte; Taxifahrer, die im Morgengrauen auf angeheiterte Fahrgäste warten, und deren Job manchmal ebenso gute Menschenkenntnis und Selbstbeherrschung fordert wie der eines Bademeisters im Stadionbad.

ATV macht aber auch einen Lokalaugenschein beim Kongress Jehovas Zeugen im Ernst Happel Stadion, das auch Schauplatz einer Massentaufe ist und besucht das Lokal mit dem, angeblich, höchsten Umsatz pro Quadratmeter am Naschmarkt.

"Wiener Geschichten" liefert ein berührendes Abbild der Wiener Gesellschaft, zwischen Geschichte und Moderne und zeigt, dass "der Wiener" mit seiner sprichwörtlichen Gelassenheit und seinem Schmäh durchaus nicht verschwunden ist.