1
2
3
Teilen
Tausche Familie

Tausche Familie - Staffel 17 Folge 5 - Spanseiler vs. Untermoser/Strugger

Staffel 17Episode 5

In der Nähe von Maria Anzbach, im westlichen Wienerwald lebt Familie Spanseiler. Sie betreibt hier ein kleines, aber feines Gasthaus. Obwohl es sehr abgelegen ist, haben sie viele Stammgäste. Von Mittwoch bis Sonntag ist Stress angesagt. Chef Manfred Spanseiler (43) serviert und kassiert, Barbara Spanseiler (46) kocht, putzt und führt die Buchhaltung. Tochter Bettina (19) besucht die Tourismusschule in Wien und hilft am Wochenende in der Küche mit. Oma Elisabeth (63) ist die gute Seele! Sie hilft überall da aus, wo sie gerade gebraucht wird. Arbeit und Familienzusammenhalt stehen bei Familie Spanseiler an erster Stelle.

Familie Untermoser/Strugger lebt eine knappe Stunde von Familie Spanseiler entfernt. Karin Untermoser (36) und Siegbert Strugger (34) sind seit sechs Jahren ein Paar. Gemeinsam mit Karins zweitem Sohn Noel (15 Monate) leben sie in einer kleinen Wohnung im 16. Wiener Gemeindebezirk. Siggi ist Invalidenrentner und Karin ist in Karenz. Siggi, der vor kurzem einen Unfall hatte, hat momentan einen Gipsarm. Die Beziehung leidet unter Siggis Antriebslosigkeit und der Tatsache, dass Vertrauen und Familienzusammenhalt hier nicht erkennbar sind. Bei Familie Untermoser/Strugger kommt es täglich zu Streitereien.

Für eine Woche tauscht Oma Elisabeth Familie und Arbeitsalltag mit Siggi aus Wien.

Auch wenn Siggi auf den ersten Blick arbeitsunfähig zu sein scheint, zeigt er doch guten Willen: von früh morgens bis abends steht er in der Küche und wäscht ab, hilft beim Staubsaugen und bei Gartenarbeiten und er ist bei den Gästen als "Spani-Opa" sehr beliebt. Er beginnt wieder Freude an der Arbeit zu finden. Familie Spanseiler hat auch Mitleid mit ihm: er erzählt von schlimmen Ereignissen in seiner Kindheit, von der schwierigen Beziehung zu seiner Freundin Karin und seiner vermeintlichen Krebserkrankung und seiner Angst einen Arzt aufzusuchen.

In Wien sind sich Elisabeth und Karin auf Anhieb sympathisch. Allerdings erkennt Elisabeth schnell, dass Karin nicht alles unter Kontrolle hat: andauernd schreit sie Noel unbegründet an, sie beißt nervös an ihren Fingernägeln und sie wirkt extrem unentspannt. Mit viel Ruhe und Geduld kommt ihr Elisabeth entgegen und bringt ihr bei, ihre Wut und Nervosität unter Kontrolle zu bringen. Elisabeth erfährt, dass Karins Mutter weder von der Tatsache, dass sie bei "Tausche Familie" mitwirken, noch, dass Karin wieder mit Siggi zusammen ist, bescheid weiß.

Am letzten Abend schafft es Familie Spanseiler Siggi zu einem Arztbesuch zu überreden. Dort stellt sich allerdings heraus, dass die Krebserkrankung nur eingebildet war. Nun zweifelt die Familie auch an den anderen Geschichten, die Siggi erzählt hat. Die Familie wird sauer und stellt ihn zur Rede. Beim Rücktausch treffen die beiden Familien mit gemischten Gefühlen aufeinander.