1
2
3
Teilen
Tara & Moni in Kitz und Moritz

Tara & Moni in Kitz und Moritz - Folge 1

Staffel 1Episode 1

Nach ihrem Sommerabstecher an die Cote d’Azur zieht es die beiden Wienerinnen Tara und Moni nun zur Millionärsjagd an den österreichischen Winter-Hotspot der High Society: zum Hahnenkammrennen nach Kitzbühel. Die zwei Mädls gehen erneut auf die Suche nach Geld und der großen Liebe – Flirts, Pleiten und jede Menge freche Sprüche sind garantiert.

Wenn die zwei Prinzessinnen Tara und Moni verreisen, dann muss es schon etwas ganz Besonderes sein. Beim Hahnenkammwochenende in Kitzbühel wollen sie nun endlich schaffen, was ihnen im Sommer versagt blieb: mit ihren Flirtkünsten und vollem Körbcheneinsatz einen Millionär angeln. Da werden die heißesten Dessous eingepackt, damit vor Ort alle (Unterwäsche)-Register gezogen werden können. Die Promisensoren gespitzt geht’s auf nach Kitzbühel – standesgemäß im Zug.

Vor Ort steht Promi-Stylist Jochen Schätz den beiden Grazien zur Seite, damit sie auch die richtigen Leute kennenlernen. Er kennt den Geschmack der Herren und weiß, was die Reichen und Schönen wünschen. Zuerst wird gleich mal geshoppt, damit die Mädels im passenden Outfit die Party bei Promi-Wirtin Rosi rocken. Doch dort müssen sie feststellen, dass das angestrebte It-Girl-Dasein auch seine Schattenseiten hat, es wird nämlich Champagner serviert. Doch Moni hasst Champagner. Und auch mit den Tischmanieren hapert es bei den Mädels eindeutig.

Somit sind sie noch nicht in der High Society angekommen, doch auch mit den hochprozentig feiernden Normalsterblichen im Zentrum von Kitz liegen sie nicht auf einer Wellenlänge. Deshalb nimmt Elif, eine Freundin von Jochen Schätz, die beiden unter ihre Fittiche und bringt ihnen Manieren bei. In einem angesagten Meeresspezialitäten-Restaurant versuchen sich Tara und Moni unter den strengen Augen von Elif am Hummer. Da leider noch kein Mann mit ebensolchem Auto angebissen hat, lauschen die Mädchen ihren Ratschlägen, da sie es schon geschafft hat und nicht nur schön, sondern auch reich ist. Statt den Benimmregeln wären den Mädchen jedoch trotzdem die angekündigten gutaussenden und wohlsituierten männlichen Freunde von Jochen Schätz lieber. Da wäre es auch leichter den Hummer runterzuschlucken, der ebenso wie der Champagner nicht Nr. 1 am Speiseplan der Gemeindebaumietzen ist.