1
2
Teilen
Pfusch am Bau

Pfusch am Bau Staffel 13 Folge 6

Staffel 13Episode 6

Vor einem halben Jahr kauften Claudia und Manuel Köcher im niederösterreichischen Obersulz von einer Privatperson ein um 1900 gebautes Haus. Vermittelt wurde der Altbau über einen Makler. Zuerst sah alles super aus. Der Kaufpreis von 65.000 Euro schien fair zu sein, da das Paar einen neuen Ofen, in das seit Jahren nicht mehr genutzte Gebäude, einbauen musste. Zudem wollten sie modernisieren. Doch kurz nach dem Einzug und mit dem Heizen kam der große Schrecken. In fast allen Räumen begann der Schimmel zu blühen. Daher eilt Bausachverständiger Günther Nussbaum zu Hilfe. Der Bausachverständige liebt gewöhnlich Altbauten, doch bei diesem Haus läuft es ihm schon nach ein paar Metern kalt den Rücken runter. Gelingt es, eine außergerichtliche Lösung für das junge Paar zu finden?

UND: In der Südsteiermark haben sich Luftfahrzeugwart Robert Mayr und seine Lebensgefährtin Hildegard Taferner den Traum vom Haus im Grünen erfüllt. Aus der Konkursmasse einer Firma, die Häuser vertrieb, kauften sie ein leerstehendes und schon etwas desolates Musterhaus. Es war ihnen klar, dass sie noch in eine Sanierung investieren mussten, doch das einzigartige Haus mit dem begrünten Flachdach hatte es ihnen einfach angetan. Allerdings kamen mit der Zeit immer mehr Mängel ans Tageslicht und mittlerweile sieht sich das junge Paar nicht mehr in der Lage, alles zu sanieren. Außerdem wollen sie nicht einsehen, dass sie für die beim Kauf versteckten Mängel jetzt auch zahlen sollen. Daher haben sie heute Günther Nussbaum zu Hilfe gerufen. Ist die Konstruktion noch zu retten, oder fault den Geschädigten hier buchstäblich das Dach über dem Kopf weg?!