1
2
Teilen
Pfusch am Bau

Pfusch am Bau Staffel 12 Folge 7

Staffel 12Episode 7

Christian Zingel und seine Lebensgefährtin Anna Möller zogen 2013 aus beruflichen Gründen von Deutschland nach Österreich. In Muttendorf bei Graz kaufte sich das junge Paar einen Einfamilien-Rohbau für einen vermeintlich guten Preis von etwas über 150.000 Euro. Der Rohbau gehörte jemandem aus dem Ort, der vor Jahren nach England gezogen war. Ansprechpartner war für das Paar daher der Vater des Rohbau-Besitzers. Da dieser Baumeister ist, beauftragte das Paar ihn auch das Meiste am Haus fertigzustellen. Allerdings tauchten nach und nach während der Fertigstellung des Hauses Mängel auf, die nicht behoben wurden. Bis heute fehlt jeder Statik-Nachweis zum Gebäude. Momentan darf das Paar sogar nur unter Vorbehalt hier leben. Helfen soll den beiden nun EU-Bausachverständiger Günther Nussbaum. Er fährt in die Steiermark, um das Haus unter die Lupe zu nehmen.

Günther Nussbaums zweiter Fall führt den Bausachverständigen nach Niederösterreich. Im Jahr 2014 wollte Fadime Kizil aus Gerasdorf das alte Dach ihres Hauses neu machen lassen. Rund 24.000 Euro zahlte sie an eine Baufirma, die ihr von einem angeblichen Architekten empfohlen wurde. Die Bauausführungen ließen Fadime Kizil jedoch an der Professionalität der Firma zweifeln. Als Wasser ins Haus eintrat, verstärkten sich diese Sorgen. Die geplagte Baufrau erfuhr schließlich von einem der Arbeiter, dass er derartige Bauausführungen noch nie gemacht hat. Inzwischen steht die Baustelle still. Der EU Bausachverständige Günther Nussbaum soll für Frau Kizil herausfinden, ob das Dach noch zu retten ist. Doch dem Bau-Experten fehlen erstmal die Worte: Ein solches Desaster hat er lange nicht gesehen.