1
2
Teilen
Nachbarschaftsstreit

Staffel 1 Folge 4: Streit um Grundstücksgrenze

Staffel 1Episode 4

Ein äußerst skurriler Nachbarschaftstreit besteht in Groß Gerungs im Waldviertel. Wegen 10 Zentimeter Grundfläche vielen über 20.000 Euro an Streitkosten an. Die Grenze des Feldes hat zu einem Streit geführt. Skurrilerweise kann selbst der Richter zu Beginn der Verhandlung nicht feststellen wo die richtige Grenze verlaufen soll. Erst nach einer Neuvermessung können die wahren Besitzverhältnisse geklärt werden. Was nun seit mehr als 30 Jahren Eigentum war, ist es plötzlich nicht mehr.

In Bregenz wohnen seit über 30 Jahren zwei Töchter und ihre Eltern in einem Einfamilienhaus. Seit kurzem haben sie einen neuen Nachbarn, der gerade neu baut und aus ihrer Sicht auf gute Nachbarschaft keinen Wert legt. Eine Hecke und mehrere Besitzstörungsklagen legen die Beziehungen auf Eis.

In Schallmoos geht der Streit mit der Spedition weiter. Eine Bürgerinitative ist gegen die Erweiterung eines Betriebsgeländes. Flutlichtanlagen und 24 Stunden LKW Lärm stehen bevor. Nun versuchen sie durch die Sperre der Hauptzufahrtsstrecke den Verkehr lahm zu legen um sich Gehör zu verschaffen. Doch die Demo klappt nicht ganz so wie die Initiatoren es sich vorgestellt haben.

In Vorarlberg hat die Besitzerin eines Waffengeschäftes eine Besitzstörungsklage erhalten. Die Gerichtskosten belaufen sich bereits auf über 15.000 Euro. Angeblich sei ihr Anhänger auf dem Parkplatz ihres Nachbarn gestanden. Ein Streit der über Jahre geht und einen in den finanziellen und psychischen Ruin treiben kann.