1
2
Teilen
Mein Recht! Ich geb nicht auf

Staffel 07 Folge 03 - Mein Recht! Ich geb nicht auf

Staffel 725.04.2021 • 21:20

Christopher und Jaqueline Stein haben sich in Hadres – ganz im Norden Niederösterreichs – ein altes Bauernhaus gekauft. Recht günstig um 89.000 Euro, mit 1000 Quadratmetern Grund. Doch nach 3 Jahren versetzte sie die Andeutung eines Rauchfangkehrers in Aufregung. Der Rauchfangkehrer vermutete nämlich Einsturzgefahr, der Dachstuhl sei in sehr schlechtem Zustand. Eine erste Diagnose fand die Ursache – spezielle Bock- und Nagekäfer machen dem Dachstuhl den Garaus und bringen mittelfristig das Dach zum Einstürzen. Schädlingsexperte Alexander Mader hält es bei einer Begehung sogar für möglich, dass das Dach schon seit 15-20 Jahren von den holzzerstörenden Käfern befallen ist. Und EU-Bausachverständiger Nussbaum kann nicht genau sagen, wie lange das Dach noch hält. Vielleicht 10 Jahre, vielleicht kürzer? Jedenfalls muss der Dachstuhl irgendwann repariert werden. Doch wie sieht die Rechtslage aus? Kann man – nach recht langer Zeit – vom Verkäufer noch Schadenersatz für die Reparatur des Dachstuhls verlangen? Und wenn ja, wieviel? Ein kniffeliger Fall für Dr. Christian Horwath.

In Niederösterreich / Bezirk Tulln hat es Rechtsanwalt Dr. Christian Horwath mit einem ungewöhnlichen Grenzproblem zu tun. Michaela Tamas bekam von ihrem Vater das Familienhaus geschenkt. Alles schien perfekt, bis sich vor eineinhalb Jahren offenbarte, dass das gut 40 Jahre alte Haus und dessen Garage bis heute keine Baufertigstellung haben. Sofort wollte Michaela Tamas rechtliche Ordnung schaffen. Doch eine böse Überraschung folgte: Laut Vermessungsamt sei eine Vereinigung nicht möglich, da das Haus des Nachbarn zum Teil auf ihrem Grundstück stünde. Ein Gebäude, welches ebenfalls seit etwa 40 Jahren besteht und ursprünglich Verwandten von Michaela Tamas gehörte. Seither wird über die Richtigstellung der Grenzen diskutiert. Dr. Horwath macht sich vor Ort sein eigenes Bild. Mehrere Gespräche von Michaela Tamas mit den Nachbarn und Verkäufern scheiterten. Die Niederösterreicherin hat zudem das Gefühl nicht nur Grund abzutreten, sondern auch die Kosten tragen zu müssen. Dr. Christian Horwath soll nun endlich Klarheit schaffen.