1
2
Teilen
Mein Recht! Ich geb nicht auf

Staffel 06 Folge 05 - Mein Recht! Ich geb nicht auf

Staffel 6Episode 516.05.2021 • 21:20

Sein erster Fall führt Rechtsanwalt Dr. Christian Horwath in den Nationalpark Donau-Auen. Eine besondere Form der Netzfischerei, das "Daubeln" wird hier seit mehreren Jahrhunderten gelebt. In Stelzenhütten verbringen die geduldig wartenden Daubelfischer bei Wind und Hochwasser die Zeit bis zum ersehnten Fang. Genau um diese Hütten ist ein komplexer Rechtsstreit entfacht. Seit eineinhalb Jahren streiten Daubelfischer und die Stadt Wien darum, wem die 78 Stelzenhütten in den Revieren Albern, Mannswörth und Donau Mühlleiten gehören. In neuen Pachtverträgen gehen die Hütten in das Eigentum der Stadt Wien. Anton Steiner und 36 weitere Fischer weigern sich die Verträge zu unterzeichnen. Sie sprechen von Enteignung, denn die meisten Daubelfischer haben die Stelzenhütten selbst aufgebaut oder geerbt und viel Geld in ihre kleinen Wochenendresidenzen investiert. Anton Steiner hat seine Daubelhütte vor zehn Jahren mit einem Freund ersteigert. Der Forstbetrieb (MA49) will nun gerichtlich durchsetzen, dass er seine Hütte räumt. Anton Steiner bittet daher Rechtsanwalt Dr. Christian Horwath zu Hilfe.

In Graz hat es Dr. Christian Horwath heute mit einem besonderen Fall zu tun. Das Ehepaar Brückler wollte sich den jahrelangen Traum vom Pool im eigenen Garten erfüllen. Doch statt im kühlen Wasser ihre Runden zu schwimmen, blicken Bianca und Klaus Brückler auf eine Baustelle. Denn seit 8 Monaten hat sich hier keine Baufirma mehr blicken lassen. 25.000 Euro von rund 28.500 Euro haben die Steirer schon an den Vertragspartner gezahlt. Zum Baustopp kam es, weil eine Subfirma mehr als 1000 Euro extra kassieren wollte. Das Ehepaar weigerte sich, diese Rechnung zu bezahlen - die Poolbaufirma stellte daraufhin die Arbeit ein. Doch das ist nicht das einzige Problem. Denn der halbfertige Bau strotzt nur so vor Mängeln. Dr. Christian Horwath holt sich in diesem Fall gleich 2 Bausachverständige zu Hilfe: "Pfusch am Bau"- Experte Günther Nussbaum und einen Sachverständigen für Pool-Bau. Die beiden Männer lassen kein gutes Haar am aufgestellten Pool. Die Mängelsanierung beziffern sie zwischen 20.000 und 25.000 Euro. Dr. Christian Horwath strebt eine außergerichtliche Einigung mit dem Poolbauer an und fordert ihn zur Fertigstellung und Sanierung auf. Doch die Aufforderung bleibt ohne Reaktion. Die Brücklers klagen die Sanierung ein. Vor Gericht gibt es zum ersten Mal ein Zusammentreffen zwischen den Parteien. Wie wird der Poolbauer reagieren? Ist er sich seiner Schuld bewusst oder bestreitet er die Mängel?