1
2
Teilen
Mein Gemeindebau

Mein Gemeindebau - Staffel 1 Folge 4

Staffel 1Episode 4

Am Wiener Schöpfwerk kennt jeder Manfred. Zumindest jene, die etwas gegen die Grünflächen im Gemeindebau haben. Denn Manfred ist der selbsternannte Beschützer der Pflanzen. In seiner Lederhose zieht es ihn ständig in die "Natur" im Gemeindebau um diese zu erhalten oder von ihr zu lernen. Am meisten genießt er es, wenn er frische Äpfel von dem Apfelbaum unter seinem Fenster pflücken kann. Frau hat er bis dato noch keine gefunden denn die Damen von heute entsprechen nicht seinem Naturell. Diese haben, so der Naturbursch, nur schnellen Sex im Kopf – daher bevorzugt er Frauen der alten Schule.

Im Greißlerladen mit Herz, gibt es nur das Beste für die Kunden. Chef Andreas kocht persönlich und richtet sich da auch nach den Brieftaschen seiner Gäste. Am Monatsanfang gibt es Tafelspitz und am Ende Gulasch. Heute herrscht jedoch Aufregung im Geschäft, denn ein ungeklärter Todesfall wird auf einer Stiege vermutet.

Neben Rettung und Polizei haben die Bewohner der Gemeindebauten auch ihre ganz eigene Eingreiftruppe. Ein mobiles, 7-köpfiges Einsatzteam ist rund um die Uhr on duty um vom Großgebrechen über Brände bis zu Kuriositäten ihren Mann zu stehen. Heute ist es ein Wasserschaden, den Herr Thoman bearbeiten muss. Eine verstopfte Leitung am Dachboden hat darunter die komplette Wohnung verwüstet. So schlimm, dass die Mieterin mitansehen musste, wie es aus der Decke regnet.

Im Haydnhof sorgt Frau Bruckner für Recht und Ordnung. Ihr strenges Auftreten ist den Mietern bekannt und die meisten nehmen es mit Humor. Eine Hassliebe, wie einer der Bewohner so schön sagt. Doch Frau Bruckner lässt das unbekümmert, denn gäbe es keine Regeln im Zusammenleben, würde das Chaos regieren. Das beste Beispiel dafür ist die Waschküche. Hier gibt es für Frau Bruckner ständig etwas zu tun.