1
2
3
Teilen
Männer allein zu Hause

Männer allein zu Hause - Staffel 1 Folge 4

Staffel 1Episode 4

Nach einem weiteren Bügel-Inferno in Kirchdorf, gesteht man sich hier erstmals ein Versagen ein und bittet den einzigen Bügel-Semi-Profi, Polizist Josef, um Hilfe. Ein Bügelkurs wird organisiert! Leider zu spät, denn das eine oder andere Kleidungsstück ist den kreativen Bügeltechniken - ja,ja, Not macht erfinderisch- bereits zum Opfer gefallen. Was die Frauen dazu wohl sagen? Aber wäre doch das Bügeln das einzige Problem!!

Auch die Palette der Kochversuche reicht von überkochenden Töpfen, zum Versuch, mit einem Hammer das Gemüse zu zerkleinern über verbrannte Finger.

Doch dem nicht genug! Die Kids lästern auch noch! Nicht nur untereinander sondern auch gleich bei den Vätern der anderen! Von keinem gescheiten Essen seit Tagen und zerbrochenem Service ist da die Rede. "Na zum Glück geht’s nicht nur mir so!" liest man in den Gesichtern der Helden. "Und natürlich kann ich das besser!" denkt sich da Markus (St. Gallen) und lädt die Kids zum selbstgekochten 3 Gänge Menü ein. Eine folgenschwere Entscheidung?!

Hermann Stauchner hat das Kochen schon aufgegeben und ist nahe dran, trotz Verbotes der Gattin, seinen 3 hungrigen Töchtern einfach eine Pizza zu bestellen. Und dies alles bleibt nicht unbeobachtet: denn die Frauen aus Kirchdorf bekommen per Video einen Auszug des Geschehens zu sehen und amüsieren sich königlich!

In St. Gallen sind die Männer schon mit ihrer ersten Gemeinschaftsaufgabe beschäftigt: der Ausflug zum Fischteich mit Übernachten! Niemand hätte sich gedacht, was Man(n) da alles beachten muss! Die Rasselbande will nicht nur mit Essen versorgt sein, sondern will auch unterhalten werden. Wolfgangs Aufgabe wäre es gewesen sich mit den Kids zu beschäftigen. Doch leichter gesagt als getan! Denn die Annahme die Kinder liegen brav in ihren Stockbetten ist leider falsch. Es herrscht Chaos. Chaos herrscht nicht nur im Nachtlager sondern auch in der Küche des Lagers am Fischteich. So ein Herd hat schon seine Tücken, aber zum Glück kümmern sich gleich 4 gstandene Steirer um das Problem. Ob das wohl gut geht?