1
2
Teilen
In der Schuldenfalle

In der Schuldenfalle - Staffel 1 Folge 8

Staffel 1Episode 8

In Zwettl im Waldviertel lebt die 42-jährige Shiatsu-Praktikerin Silvia Holzinger. Vor 18 Jahren hat sie ihr Haus zusammen mit ihrem Exmann gebaut. Dafür hat sie damals einen 120.000,- Euro Fremdwährungs-Kredit aufgenommen. Inzwischen lebt Silvia hier zusammen mit ihrem Lebensgefährten Stephan. Eigentlich sind die beiden glücklich, doch eine schwere Sorge lastet auf Silvia. Sie bürgte für einen Kredit ihrer Freunde von über 72.000,- Euro mit ihrem eigenen Haus. Die Freunde zahlten ihre Kreditraten nicht zurück, jetzt klopft die Bank bei Silvia Holzinger an und will von ihr die rund 72.000,- Euro.

Ute Svinger verhandelt mit der Bank, sie schafft es, den ursprünglichen Betrag von mehr als 72.000 Euro auf 40.000,- Euro herunterzuhandeln. Doch auch 40.000,- Euro kann die Shiatsu Praktikerin nicht aufbringen. Sie muss bei Freunden um Geld betteln. Mehr als 2.000,- Euro bekommt sie jedoch nicht zusammen. Silvia Holzingers Haus steht auf dem Spiel – und das alles nur, weil sie gutmütig für den Kredit ihrer Freunde bürgte.

Jetzt bräuchte sie selber Hilfe, doch die damaligen besten Freunde sind längst verschwunden.

Und Vera Kühböck aus Niederösterreich wollte ihrem Sohn helfen, sich mit einem Lokal selbständig zu machen. Sie nahm extra Kredite auf und steckte das gesamte Geld in das Kellerlokal des Sohnes. Der Plan ging nicht auf, Martin Marousek scheiterte mit seinem Geschäft. Jetzt haben beide mehr als 200.000,- Euro Schulden.

Schuldnerberaterin Dr. Eva Riess versucht, den Sohn mithilfe eines Schuldenregulierungsverfahrens zu entschulden. Dabei wird bei Gericht eine Ratenzahlung mit den Gläubigern vereinbart. Ein Großteil der Schulden wird dabei erlassen. Voraussetzung dafür ist aber ein fixer Job. Bei Frau Kühböck funktioniert ein Schuldenregulierungsverfahren aber nicht. Die Kredite sind mit ihrem Haus besichert. Und das Haus ist viel wert. Die Bank kann das Haus versteigern und bekommt so den ganzen Betrag des Kredits. Vera Kühböck steht kurz davor, ihr Haus zu verlieren.