1
2
Teilen
Geil! So treibt's Österreich

Staffel 01 Folge 01 - Geil! So treibt's Österreich

Staffel 1Episode 111.03.2021 • 21:45

In Folge eins zeigen wir, was zur Zeit die Newcomer sind in Sachen Sex. Was ist der NEUE MAINSTREAM, welche neuen Trends sind also bereits mitten in der Gesellschaft angekommen? Das und noch viel mehr fragt sich unter anderem Influencerin Nadine Mayerhofer. Die professionelle Make-Up-Artistin zeigt die ungeschminkte Wahrheit, wo auch immer sie ihren Blick draufwirft. Als Reporterin besucht sie dieses Mal zwei junge "Models", die den nächsten Schritt in ihrer Laufbahn als "Influencer" eingeschlagen haben. Denn aktuell zeichnet sich ein Trend ab, der Eltern mitunter verzweifeln lässt. "Instagram für Erwachsene" werden die neuen Social Media Portale auch genannt, auf denen gegen eine monatliche Abogebühr, äußerst intime Fotos angeboten werden. Neue Emanzipation oder der Einstieg in die Welt der Pornografie?

Doch auch Frauen wollen das Erscheinungsbild ihrer Lenden zu schätzen wissen. Vaginalbleaching ist genauso eine Modeerscheinung, wie auch die Aufhellung des Anus. Mittels Laserbehandlung wird eine Hautschicht abgetragen, um den Schritt in neuem Glanz erstrahlen zu lassen. Wir sind bei einer Behandlung dabei und lernen, dass die Selbstbestimmtheit über das Aussehen des eigenen Körpers mehr in Mode ist, denn je.

Genau, wie die Verwendung von Sextoys. Jede/r hat eins und seit kurzem spricht auch so gut wie jede/r darüber. Doch wie wird ein solches produziert? Wir sind nach Berlin zu einem populären Versandanbieter gereist.

Pornos sind gefragter denn je. Doch was ist aktuell im Trend und welche Auswirkungen können diese Filme auf unseren Nachwuchs haben? Dieser Frage gehen eine Handvoll Eltern nach, die im berühmtesten Pornokino Österreichs, das Best-Of der aktuellen Online-Filmchen diskutiert.

Und: Eine Gruppe selbstloser, mutiger und eloquenter Paare, testet exklusiv für ATV die neuesten und skurrilsten Sex-Toys auf ihre Tauglichkeit. Obendrauf haben sie zu allem eine Meinung und scheuen auch nicht diese kundzutun.