1
2
Teilen
Ein Leben für die Schönheit

Ein Leben für die Schönheit - Staffel 2 Folge 12

Staffel 2Episode 12

Mit 78 Jahren möchte sich Richard Lugner für die Schönheit unters Messer legen. Seit Jahren stören ihn seine herunterhängenden Tränensäcke, die er sich nach langen Überlegungen von Dr. Artur Worseg entfernen lassen möchte. Beim Gespräch mit dem Narkosearzt, der mit Richard Lugner die letzten Schritte für seine Operation durchspricht, werden bei Richard Lugner schreckliche Erinnerungen wach. Der Gedanke an den Tod seiner dritten Frau, die vor 20 Jahren an den Folgen einer Nasenoperation gestorben ist, sitzt noch immer tief. Plötzlich überkommen Richard Lugner Ängste und er zweifelt daran, ob er wirklich sein Leben für die Schönheit riskieren soll.

Dr. Dagmar Millesi soll einer ehemaligen Fernfahrerin, die nach einem Magenbypass 79 Kilo abgenommen hat, zu einem schönen Körper verhelfen. Um sich bei den Männern der Branche durchzusetzen, hat sich die 30-Jährige während ihrer Arbeit als Fernfahrerin, ein Schutzschild angegessen. Mit einer Bauch- und Bruststraffung schließt sie endgültig mit ihrem alten Job ab, da sie befürchtet von den Männern nicht mehr ernst genommen zu werden.

Und die Champagnerbarbesitzerin Simone möchte ihr Einkommen mit Hilfe einer Brustvergrößerung steigern. Da in ihrer Branche laut eigener Aussage nur das Aussehen zählt, erhofft sie sich durch einen größeren Busen ein reges Trinkgeld. In einer weiteren Sitzung entfernt ihr Dr. Jörg Knabl ein dauerhaftes Präparat, das ihr von einem anderen Schönheitschirurgen in die Lippe gespritzt wurde. Beim Entfernen zeigt sich selbst der Schönheitschirurg geschockt. Zuhause wartet unterdessen bereits seine Ehefrau Sissi Knabl mit dem Essen. Ihre Kochkünste scheinen für Dr. Jörg Knabl nicht immer ein Gaumenschmaus zu sein, aber um Streit zu vermeiden, hat er gelernt die Kochkünste seiner Frau nicht zu kritisieren.