1
2
Teilen
Die Fahnder

Die Fahnder - Staffel 1 Folge 5

Staffel 1Episode 5

Die Sondereinheit KIAB, die sich um die Kontrollen illegal Beschäftigter kümmert ist wieder unterwegs – dieses Mal auch in der Rotlichtszene. Eine Barbesitzerin hat Steuerrückstände in der Höhe von mehreren Tausend Euro und deswegen sind die Beamten gekommen um eine Taschenpfändung durchzuführen. Das gleiche Schicksal steht der Besitzerin eines Rotlichtlokals bevor, der die Beamten als Nächstes einen Besuch abstatten. Das Bordell, das offiziell als Saunaclub geführt wird, hat ebenfalls Steuerrückstände. Doch die Besitzerin fühlt sich in ihrer Privatsphäre verletzt und möchte den Fahndern den Weg versperren.

Außer sich vor Wut über eine Kontrolle ist auch ein Busfahrer, der in Kärnten vom Zoll aufgehalten wird. Die Zöllner verdächtigen ihn des Schmuggels und wollen sich freie Sicht zu den Hohlräumen des Busses verschaffen. Verdächtig wurde das Fahrzeug, da den Zöllnern eine selbst angeklebte Anrichte am Dach des Busses auffiel. Sie nehmen dies als Hinweis für ein Schmuggelversteck. Doch der Busfahrer ist außer sich vor Zorn und spricht eine warnende Drohung aus.

Auch ein Autozug wird von den Zöllnern kontrolliert. Die Nerven der Reisenden sind durch die lange Reise bereits gespannt, die Kontrolle des Zolles bringt sie leicht zum Zerreißen. So auch bei einem Schweden, der zu viele Zigaretten gebunkert hat. Er soll nun eine Strafe bezahlen, hat aber nur schwedische Kronen bei sich. Geld, das die Zöllner nicht akzeptieren. Es kommt zum Streit, da der Schwede nicht bis zum nächsten Morgen warten will, um sein Geld wechseln zu können.

Auch der nächste Reisende wird bei der Befragung durch die Zöllner sichtlich nervös. Die Aufregung des Türken stellt sich als berechtigt heraus, denn in seinem Auto werden Schmuggelwaren entdeckt.