1
2
Teilen
DER GROSSE ÖSTERREICH TEST

DER GROSSE ÖSTERREICH TEST - Staffel 3 Folge 6

Staffel 3Episode 6

In dieser Folge nimmt Andi Obst und Gemüse genauer unter die Lupe: Er stellt sich die Frage, wieviel CO2 beim Anbau von Obst und Gemüse erzeugt wird. Andi vergleicht, ob eine importierte Frucht tatsächlich mehr CO2 produziert als dieselbe regionale Frucht, die aber bis zu 12 Monate gelagert werden muss. Ein steirischer und ein chilenischer Apfel dienen als Untersuchungsgegenstände. Zur genaueren Erläuterung steht Andi der Experte Kewin Comploi von Global 2000 zur Seite, der erklärt, worauf Konsumenten beim Einkauf von Obst und Gemüse achten sollten, denn es ist nur die Art des Transportes, die die Menge der CO2-Emission beeinflusst! Um sich selbst ein Bild von der Situation in Österreich zu machen, besucht Andi den Betrieb von Ulrich Gößl. Dieser liegt in der Steiermark und zählt zu den modernsten Apfelpackhäusern Europas.

Außerdem testet Andi mit versteckter Kamera Handyreparaturläden auf Ehrlichkeit und Fachwissen: Spart man sich dort als Kunde Geld oder ist es doch besser direkt beim Hersteller reparieren zu lassen? Für diesen Test hat Andi sich einen Experten geholt. Daniel betreibt einen Serviceblog und gibt Tipps zum Reparieren von iPhones. Er präpariert für Andi fünf Geräte, die Lockvögel dann zur Reparatur bringen sollen. Bemerken die Techniker, dass sie nur die Klammern wieder feststellen müssen oder tauschen sie den Akku aus und verlangen so zu Unrecht Geld? Oder wird gar der Akkutausch nur vorgetäuscht?

Und: Andi will ein gebrauchtes Auto aufbereiten und holt sich dazu einen alten Kleinwagen. Bei einer ersten Meinungsumfrage will kaum ein Passant etwas von Andis Auto wissen, geschweige denn es kaufen. Andi investiert in das Auto und präpariert es so, dass es auf potenzielle Käufer attraktiver wirkt. Kann Andi durch kleine Verbesserungen wie Reinigungsarbeiten, Polieren oder günstige Accessoires wie Radkappen den Verkaufspreis in die Höhe treiben?