1
2
Teilen
DER GROSSE ÖSTERREICH TEST

DER GROSSE ÖSTERREICH TEST - Staffel 3 Folge 1

Staffel 3Episode 1

Gleich in der ersten Folge überprüft Andi gemeinsam mit einem Experten und der versteckten Kamera Installateur-Notdienste und schaut, ob Kunden in Zwangslagen abgezockt werden. Dazu verstopft der Experte und Installateurmeister Robert Scharfetter die Toilette des Lockvogels mit einer Windel. Ein erfahrener Installateur sollte den Fehler binnen 15 Minuten entdecken und beheben können. Getestet wurden vier Installeteurdienste, wobei die Preisspanne beträchtlich ist – zwischen 120 und 268 Euro wurden für dieselbe Leistung verlangt. Warum die Kosten so unterschiedlich ausfielen, sieht man in der Sendung.

In der ersten und zweiten Folge checkt Andi Moravec in einem aufwändigen Test unterschiedliche Paketdienste. Hermes, DHL, DPD, GLS und die Post werden dabei überprüft. Mit jedem Anbieter verschickt Andi Moravec Pakete, die zerbrechliche Waren enthalten. Doch nicht nur diese befinden sich in den Paketen, sondern auch Shock-Sensoren und sogenannte Shocklogs sind dabei und zeichnen alle Erschütterungen auf. Damit lässt sich nachvollziehen, welchen Belastungen die Pakete beim Transport ausgesetzt werden. Wer hat letztendlich die Pakete heil geliefert, wer hat dabei den besten Preis berechnet? Die Antworten gibt’s in „Der große Österreich-Test: Moravec undercover“.

Außerdem geht Andi Moravec dem Mindesthaltbarkeitsdatum von Lebensmitteln auf den Grund. Wie wird es errechnet, was hat es damit auf sich und natürlich: Sind Lebensmittel auch nach Ablauf des Mindesthaltbarkeitsdatums genießbar? Dazu besucht er NÖM und lässt sich erklären, wie das Mindesthaltbarkeitsdatum bei Molkereiprodukten errechnet wird, trifft einen Manager von Zielpunkt und fragt nach, was mit abgelaufenen Lebensmitteln geschieht und sucht die Expertin Dr. Maria Safer der Lebensmitteluntersuchungsanstalt der Stadt Wien auf, um abgelaufene Waren zu prüfen.