1
2
Teilen
DER GROSSE ÖSTERREICH TEST

DER GROSSE ÖSTERREICH TEST - Staffel 1 Folge 6

Staffel 1Episode 6

Diesmal widmet sich Andi Moravec dem Thema Jugendschutz. Mit Anwalt Dr. Christian Horwath an seiner Seite beobachtet er hinter den Monitoren, wie seine Lockvögel im Alter von 15 und 17 Jahren Zugriff auf Waren und Dienstleistungen erhalten, der ihnen laut Jugendschutzgesetz eigentlich verwehrt bleiben müsste. Sie kaufen zum Beispiel Alkohol und Zigaretten, und während der 17-Jährige versucht eine Wette in einem Sportwettlokal zu platzieren, probiert das 15-jährige Mädchen eine Bräunung in einem Solarium zu bekommen. Auch letzteres ist laut Gesetz erst ab 18 Jahren erlaubt.

Ein weiteres Thema sind Elektro-Produkte. Andi ist auf den Begriff „geplante Obsoleszenz“ gestoßen. Dieser bezeichnet das Phänomen, dass manche Geräte just nach Ende der Garantie kaputt werden, ihnen also vom Hersteller eine Art „Ablaufdatum“ eingebaut wurde. Es sind meist nur kleine Teile, deren Versagen aber große Wirkung hat. Als Andi seinen Fernseher zur Reparatur bringt ist für den Fachmann im Reparaturzentrum sofort klar: Zwei Elektrolytkondensatoren im Wert von ein paar Cent sind durchgebrannt. Das hatte zur Folge, dass das gesamte Fernsehgerät nicht mehr funktioniert. Andi ist besorgt, dass sich diese „geplante Obsoleszenz“ auch in vielen anderen Produkten wiederfinden lässt. Gemeinsam mit den Experten schraubt er nun Teil für Teil auf und macht wahrlich ärgerliche Entdeckungen…

Außerdem: Andi lässt sich verschicken! Andi hat einen Termin mit einem Freund aus Kärnten. Beide wollen sich auf halbem Weg treffen, nämlich in Graz. Während Andis Freund mit dem Auto fährt, plant Andi eine weitaus spannendere Variante: Er will sich mit einem Paketdienst in einer Kiste, die eigentlich für Antilopentransporte gedacht ist, nach Graz verschicken lassen...