1
2
3
4
Teilen
Bauer sucht Frau

Staffel 16 Folge 13: Die Hofwochen - Bauer sucht Frau

Staffel 16Episode 13

Nachdem bereits Birgit am Hof von Manuel, dem fidelen Waldburschen, angekommen ist, erreicht auch Melanie ihr Ziel. Der Jungbauer begrüßt seine zweite Hofdame, wobei die 24-Jährige ihre Konkurrentin noch gar nicht bemerkt. Sie hat nur Augen für Manuel und seinen vierbeinigen Gefährten. Noch können sich beide Mädels untereinander nicht wirklich abschätzen, doch Melanie weiß ganz genau, dass Manuel ihrem Typ Mann entspricht. Der 20-Jährige macht sich nach einer kurzen Kennenlernrunde auf den Weg, seine dritte Hofdame abzuholen. Gut, dass seine Mama die beiden Hofdamen solange beschäftigt.

Bei Bauer Martin wartet die Arbeit auf die Damen. Während der 46-Jährige auf der Wiese das Gras mäht, bewaffnen sich die Frauen mit Rechen. Tanja nutzt die Gelegenheit für ein Einzelgespräch, als sie mit Martin die erste Grasladung zum Hof bringt. Besonders über vergangene Beziehungen und Zukunftspläne wird geredet. Bei Karin und Annemarie spielt in der Zeit die Fantasie schon verrückt. Was die beiden wohl machen?

Franz testet die Putzfähigkeiten seiner drei Damen. Sie sollen die Drescherkabinen säubern. Dabei fällt ihm Nicole ins Auge, nicht unbedingt positiv. Die Grazerin scheint nicht häufig zu putzen, denn der Dreck in den Kabinen setzt ihr ganz schön zu. Nicole verrät, dass sie noch nie verliebt war, nicht gern putzt und überhaupt das Landleben nicht wirklich mag. Ob das Franz ändern kann? Langsam wird Franz bewusst, sie wird nicht zu ihm passen. Jenni dagegen fühlt sich wohl auf dem Land und sucht gleich das Gespräch zu Franz. Auch er scheint nicht ganz abgeneigt von der 35-Jährigen. Vielleicht schafft es aber auch Sabine in sein Herz? Die Steierin packt ordentlich mit an und zeigt auch großes Interesse. Vielleicht entwickelt sich ja da noch was.

Michael bereitet das Picknick für sich und seine Favoritin Simone vor. Der Plan ist an einem Platz außerhalb des Hofes zu fahren und ihr ein bisschen näher zu kommen. Sonja muss dabei leider auf dem Hof warten. Beim Gespräch traut sich Michi Simone seine Gefühle zu offenbaren. Der jungen Wienerin gefällt es, seine Favoritin zu sein und genießt die Zeit zu Zweit in vollen Zügen. Mit der mitgenommenen Kamera werden auch gleich mal Handstandfotos gemacht. Beim Anschauen der Bilder kommen sich beide näher. Sie kuscheln und Michi macht ihr Komplimente. Das Kribbeln ist bei beiden da.

Bei Arnold sind die Briefe eingetroffen. Gemeinsam mit seiner Schwester sucht er sich seine drei Damen aus. Dabei gibt er offen zu, dass er sehr wählerisch ist und deswegen anscheinend noch Single sei. Bevor seine Damen anreisen trainiert der 50-Jährige, danach wird alles hübsch dekoriert. Zur Hilfe kommt seine Schwester. Auch sie hofft auf eine bodenständige Schwägerin. Die erste Hofdame Monika fährt mit ihrem roten Flitzer vor und Arnold ist sofort hin und weg. Auch Monika verschlägt es die Sprache. Statt Kaffee und Kuchen bevorzugt die Burgenländerin eher ein lockeres Gespräch, bei dem ihr Arnold sein Grundstück erklärt.

Der adrette Tiroler Markus geht mit seiner letzte Dame Miriam in die Altstadt zum Shoppen und Eis essen. Miriam ergreift die Initiative. Noch ist ihr Markus zu schüchtern. Sie spricht den Bauern unverblümt auf seine Kusskünste an und möchte diese irgendwann auch zu spüren bekommen. Gemeinsam setzen sie sich an einen verlassenen See und besprechen, wie sie zueinander stehen.

Thomas bereitet eine abendliche Jause für seine Damen vor. Er möchte den Abend mit einem gemütlichen Kennenlernen beenden. Die Aufregung ist allerdings immer noch präsent, denn die dritte Hofdame kommt gerade erst an. Beim Essen entwickelt sich ein lockeres Gespräch, dabei sind Themen wie Verhalten in einer Beziehung und Wünsche an den Partner an vorderster Stelle.