1
2
3
Teilen
Bauer sucht Frau

Bauer sucht Frau Staffel 9 Folge 4

Staffel 9Episode 4

Die Eltern des Partners kennenzulernen ist häufig eine schwierige Angelegenheit. Nicht wenn es um die Familie von Mostbauer Philipp geht! Die Hofdamen Melanie und Sarah werden beim Abendessen herzlich begrüßt und schnell in den Familienkreis aufgenommen. Vor allem Philipps Schwester hat viele, viele Fragen und freundet sie sich schnell mit den Mädels an. Kandidatin Melanie hinterlässt einen besonders guten Eindruck. Sie ist freundlich und offen und spricht gerne und ausführlich über ihr Liebesleben. Nach dem Essen geht es in die Disko! Laute Musik, Cocktails und es dauert auch nicht lange, bis die beiden Partymäuse ihren Bauern an der Stange haben....

Bauer Erwin begrüßt seine zweite Hofdame: Manuela. Die 41-jährige Steierin punktet sofort mit ihrer Figur und mit ihrem Präsent: einem Teddybären. Auch die dritte Bewerberin erreicht den Hof: Messin, geboren in Nigeria, lebt seit 12 Jahren in Österreich. Bauer Erwin hat sie auf den ersten Blick sehr gern. Am Abend stellt Erwin die Damen seiner Familie vor. Hier startet die große Fragestunde! Können sich die Damen vorstellen zu Erwin zu ziehen? Wollen sie Kinder und wieviele? Warum hat es bei ihnen noch nicht mit der Liebe geklappt? Durch ihre offene Art wird Manuela schnell zum Liebling des Abends. Aber die 41-Jährige hat Angst vor Pferden, da sie als kleines Kind einen Reiterunfall gehabt hat - ein nicht unentscheidendes Manko. Ob sie der schüchterne Pferdefreund deshalb nach Hause schickt?

Auch unser Tiroler Andreas muss eine Entscheidung treffen. Seine Familie ist sich schnell einig: Christina passt am besten, aber das letzte Wort hat Andreas selbst. Die richtige Wahl zu treffen, ist aber auch für ihn gar nicht so leicht, denn alle drei seiner Favoritinnen sind bezaubernde Frauen, wie er findet.

Gottfried indes genießt das Leben mit seinen Damen. Stolz macht der selbstbewusste Ackerbauer eine Hausführung und als die Damen die Koffer auspacken, riskiert der Ackerbauer auch den einen oder anderen Blick in Ninas Dessous. Viel Stoff benötigt die 35-Jährige nicht um ihre Reize zu verhüllen. Eine große Freude für den Ackerbauern! Mitstreiterinnen Martina und Edith finden weniger Gefallen an den gut präsentierten Rundungen der Kärntnerin. Und so - kaum angekommen - geht auch schon der Konkurrenzkampf los.