1
2
3
Teilen
Bauer sucht Frau

Bauer sucht Frau - Staffel 6 Folge 8

Staffel 6Episode 8

Im Burgenland wird der 22-jährige Steve langsam nervös, denn die Ankunft seiner Bewerberinnen steht an. Da er den ersten Eindruck für sehr wichtig hält, hat er sich etwas einfallen lassen, damit zumindest er gleich zu Beginn ordentlich Eindruck hinterlässt. Das Aufeinandertreffen verläuft ganz nach Steves Geschmack... von Hemmung keine Spur.

Fritz unternimmt mit seinen Damen einen Ausflug auf die Lunzer Alm. Schnell wird das locker Beisammensein aber zu einem - zumindest für Fritz - nicht immer angenehmen Gespräch. Ein "ungehobelter Bursch" sei der 58-Jährige und gar nicht charmant. Fritz gibt dies zu denken, und er nimmt sich vor, sein Verhalten grundlegend zu ändern, vor allem auch um Gabriele zu gefallen, die es ihm besonders angetan hat. Und siehe da, der Waldgeist gibt sich redlich Mühe.

Zurück auf dem Hof bereiten Nadja, Gabriele und Elfriede das Abendessen zu. Derweil hat Fritz schweren Herzens seine Entscheidung getroffen. Er fasst sich aber ein Herz und versucht es so liebenswert wie möglich hinter sich zu bringen. Beim anschließenden Abendessen kann er die Tränen aber nicht mehr länger unterdrücken. Die Entscheidung ist ihm einfach zu schwer gefallen und außerdem drückt ihn noch ein Geheimnis.

Nach der Abreise von Angelika und Birgit ist Sepp vorerst wieder allein. Während er auf einem Auftritt mit seiner Band willkommene Ablenkung findet, ruft seine Schwester ihre Freundin Sabina an. Die Motivationstrainerin hatte auch großes Interesse, Sepp kennen zu lernen. Hatte sich aber nicht getraut, den bereits verfassten Bewerbungsbrief an Sepp abzuschicken. Von Sepps Schwester lässt sie sich überreden, die große Chance nun zu nutzen, und gemeinsam holen die beiden Damen Sepp -zu dessen großer Überraschung- vom Auftritt ab. Sepp ist angetan, Sabina hat sofort Schmetterlinge im Bauch, und da es schon spät am Abend ist, fahren beide gemeinsam auf Sepps Hof. Am nächsten Tag kommen sich die beiden in rasend schnellem Tempo näher und stellen mehr und mehr Gemeinsamkeiten an sich fest.

Ähnlich ergeht es auch Rinderzüchter Stefan. Er will nach Elisabeth auch Birgit reinen Wein einschenken und beide wirken am Ende erleichtert.

Und auch in Maria Alm wird es romantisch. Johannes schenkt seine Aufmerksamkeit voll und ganz Anna und als Elisabeth darauf reagiert, scheint der Bauer nicht unglücklich.

Knecht Peter zeigt einmal mehr, dass er auch eine ernsthafte Seite hat und unternimmt mit Damara einen Picknick-Ausflug in den Bergen. Gemütlich sitzen sie bei einem Glas Wein zusammen und sprechen über ihre Gefühle füreinander. Ob die beiden alle Hürden überstehen können?

Nach der ausschweifenden Party des Vorabends ist Monika nach wie vor genervt und gibt sich unterkühlt. Die Rache für Alexander und Manfred kommt in Person von Monikas Sohn Simon, der hat seine Freude dabei, die arg verkaterten Männer auf sehr unsanfte Art und Weise wecken. Beide Männer haben nach Monikas Abgang noch lange weiter gefeiert und dementsprechend wenig geschlafen. Etwas schuldbewusst wagen sich die beiden wieder in Monikas Nähe, denn sie fürchten ihre Punkte bei der Tirolerin verpielt zu haben. Ob sie diesen Ausrutscher wieder gut machen können?