1
2
Teilen
ATV Die Reportage

ATV Die Reportage - Poker Boom Teil 1

Staffel 5Episode 18

"Bluffen, spielen und verlieren" das Spiel mit den 52 Karten ist für viele zur Freizeitbeschäftigung geworden - für manche sogar zum Beruf. Poker hatte lange Zeit einen schlechten Ruf als reines Glücksspiel, ohne strategische Elemente. Seit dem Jahr 2000, als Amateurspieler bei großen internationalen Turnieren satte Gewinne einfuhren, gibt es einen wahren Poker-Boom. Immer mehr Spieler und vor allem Anfänger spielen Poker im Internet.

Das Concorde Card Casino in Wien ist das älteste private Pokercasino Europas. Hier wird an 365 Tagen im Jahr gezockt. Das Casino hat durchgehend 24 Stunden geöffnet. Pokerverrückte verbringen bis zu drei Tage durchgehend im Casino. Geschlafen wird mitunter lümmelnd am Pokertisch. Der 55 jährige Geschäftsführer des CCC, Peter Zanoni, kämpft, seit er in der Branche tätig ist, gegen die Staatsmacht. Denn für die, ist Pokern Glücksspiel. Für Zanoni hingegen ist Poker "ganz klar Sport und kein Glück" und dadurch auch nicht illegal. Auch das Finanzamt setzte Zanoni lange Zeit zu, die höchste Zahlungsaufforderung an ihn betrug nicht weniger als. 1,75 Milliarden Schilling. Im Con Corde Card Casino arbeitet auch Andreas Daniel, besser bekannt als "James Bond-Dealer".

Einer der Stammgäste des CCC ist der 26-jährige Thomas S. der in Spielerkreisen nur als "Mr Ink" bezeichnet wird. Der Unternehmer sieht das Pokern als größtes Strategiespiel aller Zeiten und lernt aus den Erfahrungen im Spiel für seine geschäftlichen Verhandlungen. Sein Motto: "Ohne Bluffen geht nichts."